Merkblatt für die Nutzung:
Wenn viele Menschen für einige Zeit unter einem Dach zusammenleben, müssen sie aufeinander Rücksicht nehmen. Achtung der gegenseitigen Belange und ganz normale menschliche Höflichkeit sind dabei besser als jede Hausordnung. Da wir dieses bei Ihnen und Ihrer Gruppe voraussetzen, möchten wir Sie hiermit nur um die Beachtung einiger weniger, aber wichtiger Regeln bitten.

1. Haftung
Von jedem Einzelnen und jeder Gruppe wird erwartet, dass sie das Haus und die Einrichtung pfleglich behandeln. Der Landkreis Heidekreis übergibt die Räumlichkeiten bei der Belegung in mängelfreiem Zustand. Sollten trotzdem Schäden auftreten, bitten wir um sofortige Mitteilung. Für die bei der Belegung entstandenen Schäden haften die vertragsschließende Organisation und die Verursacher als Gesamtschuldner. Der Landkreis Soltau-Fallingbostel haftet nicht für Schäden, die durch Diebstahl oder sonstige Einwirkungen entstehen.

2. Verpflegung

Der Jugendhof Idingen ist ein Vollverpflegerhaus. Der Tagessatz beinhaltet die Vollverpflegung mit drei Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen und Abendbrot).
Auf Wunsch kann gegen Gebühr ein Nachmittagskaffee angeboten werden.

3. Bettwäsche
Aus hygienischen Gründen wird allen Gästen des Jugendhofes komplettes Bettzeug zur Verfügung gestellt. Bei der Ankunft wird die Bettwäsche ausgegeben und muss bei der Abreise zusammengelegt wieder abgegeben werden. Für die Bettwäsche wird eine Leihgebühr von 3,50 € je Satz berechnet.
Eigene Bettwäsche darf nicht mitgebracht werden.

4. Reinigung
Alle benutzten Räume sind besenrein zu halten und bei Verschmutzung auch feucht zu wischen; desgleichen sind Schränke, Tische und Stühle sowie Papier-
körbe sauber und entleert zu hinterlassen. Reinigungsgerät steht zur Verfügung.

5. Müll
Als einen Beitrag zum gesteigerten Umweltbewusstsein verstehen wir unsere Hin- weise zum Umgang mit Müll:
- Vorrangig ist die Vermeidung von Müll. Benutzen Sie Pfandflaschen, wenig Umverpackungen usw.
- Blechdosen und Umverpackungen sind nach dem Dualen System (grüner Punkt) in gelben Säcken zu sammeln.
- Für Papier und Glas gibt es Sammelcontainer, die zu benutzen sind.
- Nur für den Restmüll steht ein Müllcontainer zur Verfügung.

6. Energie
Um mit unserer Energie sinnvoll und sparsam umzugehen, bitten wir Sie:
- keine Lampen unnötig eingeschaltet zu lassen und
- die Heizung nur in den benutzten Räumen aufzudrehen und bei Abreise alle Heiz- körper abzudrehen
- die Fenster nur zum Lüften zu öffnen.

7. Rauchen
Aus Rücksichtnahme auf die Nichtraucher und aus hygienischen und sicherheits- technischen Gründen ist im Jugendhof das Rauchen in allen Räumen (auch dem Bettenhaus) nicht gestattet. Für Raucher stehen vor den Eingangsbereichen Aschenbecher zur Verfügung.

8. Telefon
Im Hauptgebäude und im Bettenhaus befindet sich je ein Münztelefon, von dem jeder Gast telefonieren oder auch angerufen werden kann. Die Telefoneinheit
kostet 0,10 €.

9. Postanschrift für Gruppenteilnehmer
Die Postanschrift für Postsendungen an die Gäste des Jugendhofes lautet:
Vorname, Name
z. Zt. Jugendhof Idingen
Idingen Nr. 4
29683 Bad Fallingbostel

10. Anreise
Wir bitten Sie, die von Ihnen im Belegungsvertrag angegebenen Zeiten einzuhalten. Bei Änderungen bitten wir um rechtzeitige Mitteilung. Bei der Ankunft melden Sie sich im Büro des Jugendhofes. Dort erhalten Sie alle wichtigen Auskünfte, Schlüssel und Hinweise für Ihren Aufenthalt.

11. Abreise
Am Tag der Abreise müssen die Schlafräume des Bettenhauses bis 9.30 Uhr geräumt sein. Ein/e Mitarbeiter/-in des Jugendhofes Idingen und der/die verantwortliche Gruppenleiter/-in der Beleggruppe überzeugen sich gemeinsam vom ordnungsgemäßen Zustand der Einrichtung sowie von deren Vollzähligkeit. Aufgetretene Mängel werden entweder sofort durch die Gruppe behoben oder der Gruppe in Rechnung gestellt.

12. Fundsachen
Fundsachen werden nur in Ausnahmefällen (bei Werten ab ca. 50 €) kurz-zeitig aufbewahrt und nur auf Anforderung und gegen Kostenerstattung nach-
geschickt.

13. Tiere
Tiere (Hunde, Katzen u.ä.) dürfen auf den Jugendhof Idingen nicht mitgebracht werden und sich auch vorübergehend dort nicht aufhalten.

14. Tischtennis, Basketball, Fußball
Eine Tischtennisplatte (im Freien), Basektballkorb und Fußballfeld stehen zur Verfügung. Schläger und Bälle müssen mitgebracht werden.

15. Fachräume
Die Fachräume (Fotolabor, Holz- und Siebdruckwerkstatt, Töpferei, Computer- und Multifunktionsraum) können nur nach vorheriger Absprache benutzt werden. Für die Nutzung der Fachräume wird ein gesondertes Benutzungsentgelt erhoben.


Organisatorisches für die Anmeldung:


Gruppenleitung
Es können nur Gruppen unter Leitung eines/einer verantwortlichen und volljährigen Gruppenleiters/-in aufgenommen werden.

Anmeldung
Die Anmeldung zur Belegung des Hauses ist an den
Landkreis Heidekreis, Jugendamt/Jugendpflege
Vogteistraße 19, 29683 Bad Fallingbostel
zu richten. Wenn der Jugendhof zu dem von Ihnen gewünschten Termin frei ist, bekommen Sie umgehend eine verbindliche Belegungsbestätigung (Belegungsvertrag).

Abmeldung
Sollten Sie wider Erwarten von dem Belegungsvertrag zurücktreten, so müssen Sie uns dieses spätestens zwölf Wochen vorher schriftlich (Posteingang) mitteilen. Bei später eingehenden Absagen wird eine Ausfallgebühr erhoben, deren Höhe sich nach dem Zeitpunkt der Abmeldung richtet. Dies gilt auch für Jugendgruppen und Schulklassen aus dem Landkreis Soltau-Fallingbostel.

Nutzungsentgelt
Grundlage für die Berechnung des Nutzungsentgeltes sind die im Belegungsvertrag angegebenen Daten sowie die Benutzungsgebührenordnung des Landkreises Soltau-Fallingbostel für den Jugendhof Idingen. Die Kosten sind nach Erhalt der Rechnung sofort zu bezahlen.
Zusätzlich zum Tagessatz werden Gebühren für die Bettwäsche sowie für die Nutzung von zusätzlichen Räumen und Geräten berechnet.

Parallelbelegung
Der Jugendhof Idingen kann ca. 50 Personen aufnehmen. Das Bettenhaus verfügt über zwei Etagen, in denen bis zu 25 Personen separat untergebracht werden können. Je Etage stehen 6 Schlafräume, 1 Leiterzimmer und ein Aufenthaltsraum zur Verfügung. Wir bemühen uns, Ihre Gruppe gemeinsam auf einer Etage unterzubringen. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn dies nicht immer gelingt.

Dieses Merkblatt ist Bestandteil des Belegungsvertrages.
Nutzungsordnung