Herzlich Willkommen auf dem Jugendhof Idingen

Gäste- und Seminarhaus für Schulklassen und Jugendgruppen

Seminarprogramm 2020/2021

Am vergangenen Freitag endete unser Ferienprogramm 2020. Nach fünf Wochen voller neuer Erfahrungen, viel Spaß an der frischen Luft und abwechslungsreicher Aktivitäten, wollen wir Danke sagen. Wir freuen uns, dass Ihr so zahlreich erschienen seid und uns eine so tolle Zeit ermöglicht habt. Natürlich mussten auch wir uns an einige Hygiene- bzw. Sicherheitsmaßnahmen halten und auch dies hat mit eurer Hilfe wunderbar funktioniert. Wir freuen uns schon jetzt, wenn Ihr auch im kommenden Programm wieder so zahlreich zu uns auf den Jugendhof Idingen kommt.

Damit das Warten nicht zu lange dauert, habt Ihr jetzt die Möglichkeit hier auf unserer Homepage das neue Seminarprogramm für das kommende Jahr einzusehen und euch direkt anzumelden. Wir werden das neue Seminarprogramm in dieser Woche auch per Post zu euch nach Hause schicken und hoffen, dass Ihr viele Seminare findet die euch interessieren und das wir viele spannende Wochenenden mit euch verbringen dürfen.

das neue Seminarprogramm findet ihr hier, mit dem Anmeldeformular könnt ihr euch gleich anmelden.

Ferienprogramm 2020 ist erfolgreich gestartet

Hexen, Zauberer und abenteuerlustige Jugendliche haben die erste Ferienwoche auf dem Jugendhof Idingen verbracht. Dieses Jahr ist alles anders. Unter anderem auch die Ferienangebote auf dem Jugendhof. Dies hat die insgesamt 29 Kinder und Jugendliche aber nicht davon abgehalten, die ersten fünf Tage der Ferienmaßnahmen voller Spaß, Anstrengung, Überwindung und Spiel zu meistern.

Die jüngeren Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind in die Welt der Hexen und Zauberer abgetaucht. Dort wurde sich erst mit Zauberstab, -mantel und -buch ausgerüstet um dann letzteres mit eigenen Zaubersprüchen zu füllen. Nebenbei mussten noch eigene Hausviecher gefangen und weitere Abenteuer erlebt werden. In der Mittagspause hat die Geschichte von der Schmuddelhexe Müffi den Kindern einen lustigen Einblick in die Zauberwelt ermöglicht.

Ganz ohne Zauberei, aber mit viel Überwindung und Ausdauer, haben die Jugendlichen die Abenteuerwoche auf dem Jugendhof gemeistert. Die ersten Ängste wurden im hofeigenen Hochseilgarten überwunden. Nachdem die Jugendlichen schon dort ihre Kraft auf die Probe gestellt haben, haben sie am folgenden Tag 23 Flusskilometer in Kajaks auf der Böhme bestritten. Ein Besuch im Freibad, viele Spiele und eine Herausforderung beim Bogenschießen haben die Tage abgerundet.

Dank des gut geplanten Programmes und der neu ausgestalteten Spiele war es eine Leichtigkeit, den Mindestabstand überall einzuhalten. Für alle Bereiche wurden passende Konzepte entwickelt, die erfolgreich umgesetzt werden konnten. So musste auf keinen Spaß verzichtet werden. Der einzige Wermutstropfen ist, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch nicht wieder auf dem Jugendhof Idingen übernachten können. Dennoch reichen die knapp neun Stunden täglich, um ausreichend erschöpft in die Autos der Eltern einzusteigen.

In den Wochen 03.-07.08. (Kreativ- und Bastelwoche), 10.-14.08. (Forscher und Entdeckter) und 17.-21.08. (Ronja Räubertochter und Birk Borkason) gibt es noch vereinzelte freie Plätze für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren. Alle Informationen und die Möglichkeit sich anzumelden findet man hier.

Ferienprogramm auf Jugendhof Idingen 2020

Die Sommerferien 2020 werden für viele anders als geplant stattfinden: Ferienmaßnahmen wurden abgesagt und ob der gebuchte Familienurlaub stattfinden kann, ist auch nicht sicher. Auch die Kreisjugendpflege stand vor der Herausforderung, ihr Ferienprogramm an die aktuell geltende Verordnung und die Hygienebestimmungen anzupassen. Anstatt wie gewohnt in den ersten 10 Ferientagen die Angebote aus dem Seminarprogramm und anschließend die zweiwöchige Sommerfreizeit durchzuführen, werden nun fast die gesamten Ferien mit wöchentlichen Programmen gestaltet!

Vom 20. Juli bis zum 21. August wird es immer von Montag bis Freitag für Kinder und Jugendliche die Möglichkeit geben, eine Woche mit einem spannenden Thema auf dem Jugendhof zu verbringen. Jeden Tag von 8 bis 17 Uhr stehen unsere Referentinnen und Referenten bereit, um Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren eine schöne Zeit zu bereiten!

In jeder Woche wird ein anderes Programm angeboten, zu dem sich verbindlich für die ganze Woche angemeldet werden muss. Im Programm eingebunden gibt es ein Frühstück und Mittagessen. Zusätzlich gibt es in den Wochen vom 20. bis 24. Juli und 03. bis 07. August ein Abenteuerprogramm für Jugendliche ab 12 Jahren.

20. bis zum 24. Juli “Hexen und Zauberer” (8-12 Jahre):

Am Beispiel der Schmuddelhexe Müffi wollen wir uns Zauberstäbe basteln, ein Hausviech finden und uns Zaubersprüche überlegen. Ausritte auf Hexenbesen kann es in diesem Jahr leider nicht geben, da Tagesflüge laut Besenhandbuch strengstens verboten sind! Aber eventuell wird es einen großartigen Talentwettbewerb geben. 
Eine lustige, abwechslungsreiche und vor allem magische Woche steht uns also bevor! Hoffentlich nerven die Waldschrate nur nicht zu sehr…

27. bis 31. Juli “Zeitreise” (8-12 Jahre):

In die Zukunft zu reisen ist mit den Mitteln des Jugendhofs leider nicht möglich, aber einen Blick in die Vergangenheit können wir werfen. Vom Neanderthaler über die Bronzezeit, die Ritter und Wikinger bis hin zu den Piraten werden wir an jedem Tag etwas aus der jeweiligen Zeit erfahren. Wenn alles gut läuft, wird uns sogar ein echter Archäologe etwas über die früheste Menschheitsgeschichte erzählen! Natürlich wollen wir nicht nur Vorträge anhören, sondern auch selbst Dinge ausprobieren und schauen, wie es sich wohl angefühlt hat, damals zu leben!

03. bis zum 07. August „Kreativ- und Bastelwoche“ (8-12 Jahre):

In dieser Woche sind diejenigen gefragt, die Spaß daran haben, etwas zu erschaffen: Sei es ein Stück Schmuck, eine Sache aus Ton, ein selbstgemaltes Bild, ein Kunstwerk ganz aus Naturmaterialien, oder, oder, oder. Fünf Tage lernt ihr verschiedene Techniken kennen, mit denen man nicht unbedingt nur schöne, sondern auch praktische Gegenstände herstellen kann! 

10. bis 14. August “Forscher und Entdecker” (8-12 Jahre):

Wir werden mit den Elementen experimentieren, unsere Sinne erforschen, die Umgebung des Jugendhofs untersuchen und weitere spannende Dinge herausfinden. Wenn wir unsere Sinne und die Umwelt kennengelernt haben, werden unser Wissen auch anwenden! Mit vielen Spielen und Spaß werden wir den Sachen auf den Grund gehen. 

17. bis 21. August “Ronja Räubertochter und Birk Borkason” (8-12 Jahre):

Astrid Lindgrens Geschichte um die Räubertochter Ronja, die es nicht mag, wenn Leute traurig werden und weinen, begeistert seit Jahrzehnten Menschen aus aller Welt. Nicht nur die Geschichte sollt ihr kennenlernen, gemeinsam wollen wir schauen, wie die Räuber gelebt haben, was sie in der Natur alles wissen mussten und eine Menge Spaß haben! Die vielen Waldgeister wollen wir auch kennenlernen, genauso, wie wir lernen werden, mutig zu sein! 

20. bis 24. Juli und 03. bis 07. August „Abenteuer und Erlebnis auf dem Jugendhof“ (ab 12 Jahre):

Erlebnis und Abenteuer haben fast immer etwas mit Bewegung zu tun: Deshalb geht es in diesen Wochen unter anderem im Hochseilgarten in die Höhe, mit dem Kajak in die Ferne und wir suchen weitere Herausforderungen auf dem Jugendhof.

An den Angeboten können Mädchen und Jungen ab 8 bzw. 12 Jahren teilnehmen. Für alle Angebote kann man sich ab sofort hier, unter der Telefonnummer 05162- 989811 oder per Email j.mehmke(at)jugendhof-idingen.de informieren oder sich gleich anmelden.

Wir stellen unser Programm um

Ab 20.06.2020 können Kinder und Jugendliche samstags Angebote auf dem Jugendhof wahrnehmen

Wie so viele Einrichtungen musste auch der Jugendhof seine Tore für Kinder und Jugendliche in den letzten Monaten schließen. In dieser Zeit wurde viel geplant, geräumt, strukturiert und vorbereitet. Nach den Verordnungen der Landesregierung in Niedersachsen darf die Seminararbeit wieder aufgenommen werden. Eine Übernachtung auf dem Jugendhof bleibt jedoch weiterhin untersagt. Somit können die kommenden Seminare in der ursprünglich geplanten Form nicht stattfinden. Kurzerhand wurde das Programm umgestellt, die Themen und Inhalte auf die nun geltenden Hygienebestimmungen überprüft und der Entschluss gefasst, ab dem 20.06.2020 jeden Samstag bis zu den Sommerferien mit Programm zu füllen:

Samstag, 20.06.2020

Tochter-Mutter-Samstag: Anstelle eines ganzes Wochenendes wollen wir Töchtern und Müttern die Chance bieten, einen ganzen Tag außerhalb der eigenen vier Wände zu verbringen. Gemeinsam werden wir einen Tag voller Spaß, Kreativität und Abwechslung genießen.

Lego: Einen ganzen Tag Lego bauen und der Kreativität freien Lauf lassen. Stimmt, das kann man auch zu Hause machen. Aber neue Anregungen, kleine Wettbewerbe und die Chance, einmal 10.000 Legosteine zu verbauen, bekommt man an diesem Tag auf dem Jugendhof.

Samstag, 27.06.2020

Fortbildung für Jugendleiterinnen und Jugendleiter: Auch wenn die Jugendleitercards (JuLeiCa) aufgrund der Pandemie automatisch verlängert werden, wird die Fortbildung zum Thema „Demokratiebildung in Jugendgruppen“ trotzdem angeboten.

Bogenschießen: Mit viel Freude und Spaß wird in einer kleinen Gruppe das gute Wetter genutzt, um den Umgang mit Pfeil und Bogen zu erlernen und auszuprobieren. 

Samstag, 04.07.2020

Mädchentag: An diesem Samstag dürfen nur Mädchen den Jugendhof besuchen. Es werden kleine Abenteuer erlebt, gespielt und natürlich auch über Mädchenthemen geredet.

Samstag, 11.07.2020

Anders Erleben: Ursprünglich sollten über Himmelfahrt vier besondere Tage auf dem Jugendhof erlebt werden können. Diese vier Tage werden nun kompakt in einem Feuerwerk an Erlebnissen und Überraschungen an diesem Samstag stattfinden.

Computerspiele ab 10: Auch wenn der Computer in den letzten Monaten sicherlich viel benutzt wurde, ist es doch ein ganz anderer Reiz, wenn man die verschiedenen Spiele nicht alleine spielen muss und man sich über die digital erlebten Abenteuer austauschen kann.

An den Seminaren können Jungen und Mädchen ab 10 bzw. 12 Jahren teilnehmen. Für alle Angebote  kann man sich unter der Telefonnummer 05162- 989811 oder per Email (j.mehmke(at)jugendhof-idingen.de) informieren oder sich gleich anmelden.

Das Warten dauert an

Leider lässt die aktuelle Lage auch uns nichts anderes übrig, als weiterhin abzuwarten und von Woche zu Woche zu hoffen, dass sich schnellstmöglich eine Lösung finden lässt, durch welche wir unsere Tore wieder für euch öffnen können.

Bis es aber soweit ist, sind wir weiterhin am Jugendhof für euch tätig: Wir planen neue und spannende Aktionen, entrümpeln und räumen auf, erneuern Teile des Hochseilgartens, schreiben das neue Seminarprogramm und noch vieles mehr.

Wann und wie es weitergeht werdet ihr natürlich sofort von uns erfahren sobald, wenn es soweit ist. 

Bis dahin bleibt gesund und am Besten auch zu Hause!

Euer Team vom Jugendhof

Der Hochseilgarten wir für die Saison vorbereitet

Bei so schönem Wetter hält es die wenigsten im Büro: Wie schon angekündigt, nutzen wir die, nun ruhige, Zeit, um Sachen einmal gut auf Vordermann zu bringen. Hier sieht man Laura beim Kärchern des Hochseilgartens! Christian hat auch geholfen, einer muss nun mal das Foto machen.

Lasst euch nicht ärgern, bleibt gesund und zu Hause! Eurer Team vom Jugendhof

Seminare und Freizeiten werden bis zum Ende der Osterferien ausgesetzt

Liebe Seminarteilnehmerinnen und Teilnehmer, liebe Freundinnen und Freunde des Jugendhofs Idingen!

Nach dem vergangenen Wochenende besteht kein Zweifel mehr daran, dass auch wir eine Zwangspause einlegen müssen. Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, schließen auch wir unsere Tore bis zum Ende der Osterferien. Wir werden diese Zeit nutzen, um alles zu polieren, sortieren und zurechtzulegen, damit der Seminarbetrieb hoffentlich Anfang Mai wieder mit Schwung und Elan aufgenommen werden kann!

Bis dahin hoffen wir, dass niemandem zu Hause zu langweilig wird und alle gesund bleiben!

Euer Team vom Jugendhof

Jugendgruppenleiterausbildung auf dem Jugendhof Idingen erfolgreich abgeschlossen

19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beendeten erfolgreich die diesjährige Ausbildung zum Jugendgruppenleiter auf dem Jugendhof Idingen. Mit fröhlichen Gesichtern, verließen sie am Sonntag, den 02.03.2020, mit einem Zertifikat in der Hand, den Hof.
Sie hatten sich dazu entschieden sich in der ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit fortbilden zu lassen. Hierzu wurde sich an drei Wochenenden im Januar und Februar, innerhalb der 50 Unterrichtsstunden umfassenden Ausbildung, mit zahlreichen jugendrelevanten Themen auseinandergesetzt, die eine erfolgreiche Arbeit in den Jugendgruppen der Vereinen und Verbänden garantieren soll.
Bestandteile des Seminars waren unter anderem Jugendschutz, Kindeswohlgefährdung, sowie Recht und Aufsichtspflicht. Ein wichtiger Punkt war die Rolle des Jugendleiters. Wie verhalte ich mich in verschiedenen Situationen, wie präsentiere ich mich vor anderen Gruppen oder wie bereite ich mich richtig vor.
Auf eine spielerisch und etwas verrückte Art und Weise, lernten die angehenden Jugendleiter, welche im Alter von 16 bis 44 Jahre sind, von der Referentin Juliane Lohmann und dem Jugendbildungsreferenten Jonas Mehmke neue Methoden kennen um Spiele anzuleiten, durchzuführen oder auch zu planen.
Hinzu kam, dass sich jeder Teilnehmer/ jede Teilnehmerin, einmal als Jugendleiter/in fühlen durfte und die gesamte Gruppe zu einem, selbst ausgewählten und geplantem, Spiel anleiten sollte.
Ein Höhepunkt dieses Seminars bestand für die Gruppe, einen eigenen Abschlussabend zu gestalten. Nach langen Planen und Ausarbeiten meisterten sie diesen allerdings mit Bravur.
Die Ausbildung zum Jugendleiter wird jährlich im Rahmen des Seminarprogramms des Jugendhof Idingen angeboten. Sie bildet eine der Vorraussetzungen zum Erhalt der JuLeiCa (Jugendleiter-/innen-Card) und bietet so ehrenamtlichen Mitarbeitern in Vereinen und Verbänden die Möglichkeit vor einem professionellen Hintergrund theoretisches und praktisches Wissen vermittelt zu bekommen, welches eine abwechslungsreiche und effektive Gruppenarbeit ermöglicht.

Ein gelungener Auftakt ins neue Jahr

Am vergangenen Wochenende ist der Jugendhof Idingen mit den Seminaren „Fantasy-Rollenspiel“ und „Näh-Werkstatt“ in das neue Jahr gestartet. Die Teilnehmer/-innen konnten sich bei einem spannenden Fantasy-Abenteuern, in andere Charaktere versetzen und spannende Geschichten, in diesem Jahr auf hoher See, erleben.
Währenddessen konnten die Teilnehmer/-innen der Näh-Werkstatt ihre eigenen Kleidungsstücke und Accessoires herstellen.
Alle Beteiligten waren kreativ, hatten eine Menge Spaß und haben zufrieden die das neue Jahr auf dem Jugendhof eingeleitet.

Die Werwölfe haben den Hof wieder verlassen

 

Mit dem Seminar „Die Werwölfe von Düsterwald“ ist das diesjährige Seminarprogramm des Jugendhofs mit viel Spaß und ein klein wenig Grusel beendet worden. Mit einer spannenden Geschichte und Spielen über das ganze Jugendhofgelände haben die Teilnehmer ein abwechslungsreiches und spannendes Wochenende verbracht.

Wir möchten uns für ein tolles Jahr bedanken und wünschen allen Jugendhof-Enthusiasten und ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir hoffen, euch alle im kommenden Jahr wieder auf dem Jugendhof begrüßen zu dürfen.