Herzlich Willkommen auf dem Jugendhof Idingen

Gäste- und Seminarhaus für Schulklassen und Jugendgruppen

Es sind noch Plätze frei!

Vom 25. bis 27. Mai wird es actionreich auf dem Jugendhof Idingen. Ausgerüstet mit Gopro-Kameras (auch eine 360°-Kamera), Stativen und einer High-Tech-Drohne wollen wir unseren eigenen Actionfilm drehen. Du bist mindestens 12 Jahre alt und möchtest dich als Darsteller, Kameramann und Regisseur in der Welt der Actionfilme erproben? Bei unserem Seminar „Filmen mit der Actioncam“ sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Du bist kreativ, würdest aber lieber basteln als filmen? Auch in unserer „Do-It-Yourself-Werkstatt“ vom 26. bis 27. Mai für Kinder ab 10 Jahren sind noch Plätze frei.

Weitere Informationen und die Möglichkeit euch anzumelden findet ihr hier

 

„Gespensterjäger“ und „anders Erleber“ über Himmelfahrt auf dem Jugendhof

An dem vergangenem Himmelfahrtswochenende war der Jugendhof voll besetzt. An Himmelfahrt selbst startete die Freizeit „Anders Erleben“. Alles fing ganz entspannt an: nach dem Kennenlernen wurde ein gemütlicher Nachmittag mit Cocktails, Entspannungs- und Vertrauensübungen in gemütlicher Atmosphäre verbracht. Der Nachmittag ging nahtlos in einen Grillabend mit anschließenden Lagerfeuer über.
Die Entspannung hielt aber nicht lange an. Schon vor der normalen Weckzeit wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von einer fiesen künstlichen Intelligenz geweckt. Da war schon gleich morgens die erste Aufgabe den Türcode zu knacken. Nach einem Frühstück wurden Mittel und Wege gesucht die Künstliche Intelligenz zu besiegen. Im Hochseilgarten wurde nachmittags eine Rakete gebaut, welche diese treffen sollte. Nach weiteren spannenden Prüfungen wurde final am Sonntag die KI samt ihres Personals mit Hilfe von Wasserbomben und Katapulten besiegt.

Parallel, ab Freitag, hatten es die etwas jüngeren „Gespensterjäger“ auch nicht leicht. Sie mussten sich mit MUGs (mittel unheimlichen Gespenstern) und ganz anderen fiesen Geistern befassen. Man muss ja auch erstmal herausfinden, dass Gespenster die Farbe Rot nicht mögen und das klassische Musik ein wunderbares Werkzeug ist um Geister zu vertreiben.
In der großen Abschlussgespensterjagd haben dann alle 20 Gespensterjäger ihr können bewiesen und bekamen das ersehnte Zertifikat.

Müde von den aufregenden Tagen haben am Sonntagnachmittag beide Freizeiten den Hof wieder verlassen.

Freie Plätze den Seminaren „Filmen mit der Actioncam“ und „Do-It-Yourself-Werkstatt“

Am letzten Maiwochenende (25.-27.05.2018) finden zwei Seminare statt bei denen jeweils noch Plätze frei sind:


Hobbyfilmer aufgepasst! Beim Seminar „Filmen mit der Actioncam“ (25.-27.05.) ist es egal ob Unterwasser-, Luft- oder 360°-Aufnahme, wir wollen alles ausprobieren, filmen und zu coolen Szenen zusammenschneiden. Noch dazu befassen wir uns mit der Musikauswahl und was es dabei alles zu beachten gibt.
Ausgestattet mit Actioncams, Stativen und High-Tech-Drohne gehts über den ganzen Jugendhof zum filmen.

Ihr lasst eurer Kreativität gerne freien Lauf? Kein Problem. Bei der „DIY-Werkstatt“ (26.-27.05.) wird gebastelt, geschnitten, gefaltet, geklebt und vieles mehr. Egal ob Grußkarte oder Papierblumenstrauß, wir lassen unserer Fantasie freien Lauf.
Dabei werden nicht nur alte Techniken und Materialien genutzt, sondern auch neue Trends aus der internationalen Bastelszene, wie z.B. Gelli Print zum Einsatz kommen.

Weitere Informationen findet ihr hier und anmelden könnt ihr euch mit diesem Formular.

Sicherheitstraining im Hochseilgarten

Am gestrigen Sonntag machten sich unsere Sicherheitstrainer im Hochseilgarten für die kommende Saison bereit.

Bei allen im Jahr zu erwartenden Wetterlagen wurde nicht nur das sichere Einrichten und die Überprüfung der Sicherheit des Hochseilgartens geübt, sondern auch, wie man im Notfall kompetent eine Rettung durchführt wird. Dabei bewies das Trainerteam bestehend aus hauptamtlichen Mitarbeitern des Jugendhofes und Honorarkräften ihre Kompetenz in allen Situationen.

In der Hoffnung, dass es auch weiterhin bei den Übungen bleibt – denn ein Ernstfall ist bisher noch nie eingetreten – gingen die Trainer mit der Gewissheit aus dem Tag, dass sie auch für schwierige Situationen gerüstet sind und das verbreitete gute Laune bei allen.

 
 
 
 

An diesem Wochenende wurde fleißig gelötet und bei einem Wellnessprogramm entspannt

Beim Seminar „Make: Robots“ wurde gelötet, geschraubt und vieles mehr. Nach und nach entstanden so selbstgebaute Roboter. Diese sind in der Lage, selbstständig zu fahren und dabei Objekte zu umgehen. Besonders ist bei den Robotern, dass Teile davon auf den hauseigenen 3D-Druckern gedruckt wurden.

Mädchen ganz unter sich, das war das Motto des Mädchenwochenendes. Dort gab es ein Wellnessprogramm, es wurde sich beim Bogenschießen erprobt und viel bei dem tollen Wetter draußen gespielt. Das Highlight war sicher das Fotoshooting am Samstag Abend, für das extra eine Fotografin aus Hamburg angereist war.

Freie Plätze beim Mädchenwochenende

am kommenden Wochenende (06.-08.04.2018) findet auf dem Jugendhof Idingen ein Wochenende voller, Spaß, Freude, Action, Entspannung und Mädchenthemen statt. Das Beste ist, die Zeit ist nur für Mädchen. Die beiden Referentinnen sind auf alles vorbereitet: Sie können alle Klischees erfüllen (über Jungs reden, schnulzige Filme schauen, Gesichtsmasken machen, …), für euren Spaß sorgen (Spiele spielen, Witze erzählen, schusselig sein, …) und gleichzeitig sind sie für eure Wünsche offen und werden es trotzdem schaffen euch zu überraschen.

Also hast du Lust bekommen an diesem besonderen Wochenende teilzunehmen? Dann packe gleich noch deine beste Freundin ein und melde dich an.

Alle Informationen bekommst du <a href=“https://jugendhof-idingen.de/?action=seminaruebersicht“>hier.</a>, per Mail: j.mehmke@jugendhof-idingen.de oder per Telefon: 05162/989811

Das Mädchenwochenende beginnt Freitag Abend zum Abendbrot und endet am Sonntag nach dem Mittagessen. Alle Mädchen ab 12 Jahren können sich anmelden.

Die Räuber haben den Jugendhof wieder verlassen

Räuberhöhlen bauen, filzen, die Natur kennenlernen. Diese und viele weitere Sachen durften die 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ferienfreizeit „Ronja Räubertochter und Birk Borkasohn“ erleben.

Los ging es am Dienstag, wo nach einer kleinen Vorstellungsrunde und ein paar Spielen erstmal Namensschilder gebastelt wurden. Natürlich ohne z.B. Schleifpapier und Filzstift, sondern mithilfe von rauen Steinen und heißem Eisen.

Auch der Bau einer angemessenen Räuberhöhle war Teil des Programms, sowie das dazugehörige Geländespiel.

Freitag kam die Freizeit dann nach vielen Spiel- und Bastelangeboten zum Ende und alle Räuber ziehen müde wieder in ihre Heimatburgen.

Mädels aufgepasst!

Nur Mädels? Ja richtig, denn es geht um das Mädchenwochenende vom 06.-08.04.2018 an dem noch Plätze frei sind.

Wir werden uns sportlich betätigen und anschließend bei einem individuellen Wellnessprogramm entspannen. Dabei werden Themen reden, die keine Jungs was angehen.
Auch unser Hunger muss gestillt werden, weshalb wir einige Mahlzeiten selbst gestalten wollen.
Das Wochenende wird aber auch durch euch bestimmt. Die Referentinnen versuchen gerne auf eure Wünsche und Fragen einzugehen.

Alle Mädchen ab 12 Jahren, die Lust haben ein ganzes Wochenende ohne Jungs und dafür mit viel Spaß, Sport und Erholung zu verbringen, können sich hier. informieren, oder gleich anmelden.

Tablets, Computerspiele und Kreatives Kochen in Idingen

Am vergangenen Wochenende konnten sich 30 Kinder und Jugendliche auf verschiedenste Art und Weise kreativ und spielerisch ausleben. Bei den Seminaren „Kochen und Backen“ und „Kreativ mit dem Tablet-PC“ wurden mit unterschiedlich flachen Gegenständen ebenso unterschiedliche Ergebnisse erzielt: in Pfannen, Töpfen und auf Backblechen zauberten die einen gesunde und leckere Mahlzeiten, während die anderen auf Tablet-PCs ausprobieren konnten, wie man mit den flachen Kleincomputern künstlerisch tätig werden kann. Parallel dazu haben sich Mädchen und Jungs mit Computerspielen ausgetobt. Viele haben sich dabei im würfelhaften Minecraft verloren, während andere ihren Sims beim leben beobachten konnten.

Glücklicherweise wurden Bratpfanne und Tablet nicht verwechselt und es kam weder zu Schäden noch Verwirrung.

 

Start zum 6. Idinger Trickfilm-Award

Zu einem der Highlights der Idinger Computer-AG gehört der alle zwei bis drei Jahre stattfindende Trickfilm-Wettbewerb, bei dem es neben dem „Goldenen Victor“ auch attraktive Preise zu gewinnen gibt.

Der Startschuss zum inzwischen sechsten Idinger Trickfilm-Award fiel am vergangenen Samstag. Sieben Teams mit zusammen über 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern starten in den bis zu den Sommerferien dauernden Wettbewerb.

Unterteilt ist er -ähnlich wie bei einigen Sportarten- in einen Pflicht- und einen Kürteil.
Nachdem sich die Kids mit der Technik der Trickfilmherstellung vertraut gemacht hatten, ging es an den Pflichtteil. Ausgestattet mit einem Teller, einem Satz Bestecke, einer Serviette und einer Kerze bestand die Aufgabe darin, mit dem bereitgestellten Equipment einen Film a lá „Tischlein deck dich“ zu drehen.

Nach einem fast dreistündigen „Dreh“ konnten alle sieben Teams ein Ergebnis präsentieren, wie der beigefügte Beispielfilm zeigt.